Öffnungszeiten

Unsere derzeitigen Öffnungszeiten erfragen sie bitte telefonisch, unter 0391 5355987.

So finden Sie uns

Leiterstraße 3 
39104 Magdeburg 
hier klicken

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Was haben denn eine Musikprofessorin und ein Kaffeehaus gemeinsam? Eine gute Frage, die uns mit Sicherheit die Wahl-Magdeburgerin Monika Köhler beantworten kann. Denn seit dem 8. Juli 2006 ist die Innenstadt um eine interessante Anlaufstelle reicher. "Wir über uns" ist bei der Eröffnung des Kaffeehauses auf den Geschmack gekommen und versuchte, aus der Gastgeberin ein paar Informationen über sie und das Cafe herauszubekommen. Wir über uns: Geben Sie unseren Lesern zum Anfang des Gesprächs doch einen kleinen Überblick über Ihren Werdegang. Frau Köhler: In der unmittelbaren Umgebung von Heidelberg geboren und aufgewachsen, stellte ich bereits mit 8 Jahren fest, dass mir die Musik nah am Herzen liegt. Kaum ein Jahr später stand ich bei einem Konzert auf der Bühne und sang mein erstes Lied. "Weißt du wie viel Sternlein stehen" hieß es und löste in mir weiteres Selbstvertrauen aus. Schon meine Großmutter war Konzertpianistin und da hab ich bereits als Baby unter dem Flügel den Tönen zugehört. Nach dem Abitur machte ich ein Studium zur Diplom-Gesangs-Pädagogin an der Universität Heidelberg/ Mannheim. 1992 zog ich dann mit meinem Mann, der beruflich hier zu tun hat, nach Magdeburg. Fünf Jahre später legte ich dann an der "Otto von Guericke" Universität die Professur für Gesang ab und wurde später Direktorin des "Instituts für Musik" in Magdeburg. Wir über uns: Wie kamen Sie dann auf die Idee mit dem Kaffeehaus? Frau Köhler: Die ganzen Jahre schlummerte in mir ein Kindheitstraum neben der Musik. Ein eigenes Cafe ganz nach meinem Geschmack wäre doch eine tolle Sache, dachte ich mir. Mit meiner Grußmutter war ich als Kind oft nachmittags im Cafe und dort fühlte ich mich immer wohl. Bei einer abendlichen Shoppingtour durch die Leiterstraße blieb mir dann fast der Atem stehen. Dem schönen Faunenbrunnen gegenüber, erblickte ich ein freies Gewerbe. Da sagte ich mir, jetzt oder nie. Wir über uns: Erzählen Sie uns doch bitte ein wenig über die Verwirklichung Ihres Kindertraums. Frau Köhler: Nachdem der Ent-schluss gefasst war und das Lokal bereitstand, kam die große Schaffenszeit. Ein Jahr des Planens, Umbauens und der Suche nach Einrichtung und Personal stand auf dem Programm. Ein Kaffeehaus nach alter Tradition sollte es werden und so machte ich mich europaweit kundig nach altertümlichen Einrichtungsgegenständen. Lampen aus Holland, edler Holzboden aus England und Büffets sowie ein Klavier mussten unbedingt rein. Zudem ließen wir Sitzgarnituren aus dem 19. Jahrhundert restaurieren, auf denen man sich gemütlich wie zu Hause fühlt. Wir über uns: Geben Sie uns einen Einblick in Ihre Backstube? Frau Köhler: Unser Motto lautet Eigenkreation. In unserer Backstube werden Gebäcke, Torten und Kuchen, ja sogar Pralinen durch unsere Konditormeisterin Carolin Brand gefertigt. Wir versuchen unser Sortiment regelmäßig zu erweitern und zu verbessern. Sogar die Kaffeebohnen werden extra von einem Lübecker Kaffeeproduzenten auf uns abgestimmt, um ein einzigartiges Kaffeeerlebnis in unserem Hause zu vermitteln. Wir über uns: Wie sieht's denn mit Ihrem Angebot aus? Was können Sie unseren Lesern empfehlen? Frau Köhler: Mit besten Gewissen alles was wir anbieten. Und das ist nicht grad wenig. Neben den 15 Sorten Kuchen bieten wir nicht nur etwas zur Kaffeezeit, nein auch Salatteller, Schinken- und Käseplatten sowie Hummercremesuppe und vieles mehr an. Zu der Speisekarte führen wir auch eine Eis- und Weinkarte. Von Montag bis Samstag gibt's ab 9 Uhr Frühstück und sonntags ist ab 10 Uhr Frühschoppen möglich. Wir über uns: Was haben Sie zukünftig mit Ihrem Kaffeehaus geplant? Frau Köhler: Ab dem Herbst 2006 wird es Livemusik mit Pianisten und anderen Gruppen geben. Zudem ist die Anmietung des hinteren Innenbereiches für Partys oder andere Anlässe möglich. Abends kann man sich gemütlich bei Bier oder Wein und kleinen Appetithäppchen entspannen. Ich lade alle Mitglieder und Mieter der Wohnungsbaugenossenschaft, ob jung, alt, ob Familien oder Rentner herzlichst in unser Kaffeehaus ein.

(Quelle: Wir über uns - Zeitung der Wohnungsbaugen. "Otto-v.-Guericke" am 01.11.2006)

d13549ee2946dc2018058ef036a9c248

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.